Allgemeine Geschäftsbedingungen von Abenteuer Hamburg

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Auftraggeber und Abenteuer Hamburg, vertreten durch Mischa Sablin. Mit der Buchung erkennt der Auftraggeber diese Bedingungen an.

 

1) Allgemeines

Die Angaben auf den Flyern, Plakaten etc. werden von Mischa Sablin mit größter Sorgfalt bearbeitet. Ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben und wir weisen darauf hin, dass wir keine Garantie für die Fehlerfreiheit der Angaben und Informationen übernehmen.

 

2) Buchung

Nach schriftlicher Bestellung per E-Mail oder mündlicher Bestellung per Telefon kommt die Buchung einer Tour/Führung zustande. Mit Buchung treten die AGB von Abenteuer Hamburg mit sofortiger Wirkung in Kraft. Alle Preise sind in Euro und mit Ausweisung der Umsatzsteuer. Soweit nicht anders abgesprochen, wird der Betrag per Rechnungsstellung im Vorfeld der durchzuführenden Tour überwiesen. Auf Anfrage kann der Betrag auch in Bar entrichtet werden. Jedoch hält sich Abenteuer Hamburg das Recht vor dies abzulehnen.

 

3) Leistungen

1) Die Leistungsbeschreibung in der Auftragsbestätigung von Abenteuer Hamburg regelt den Umfang der vertraglichen Leistung,
    Nebenabsprachen bedürfen der schriftlichen Form.

 

2) Sollten Leistungsänderungen unumgänglich sein, setzt Abenteuer Hamburg den Kunden davon unverzüglich in Kenntnis.

 

4) Preise

Bei den angegebenen Preisen handelt es sich – sofern nicht anders angegeben – um Bruttopreise. Die jeweiligen Preise können den einzelnen Leistungsbeschreibungen entnommen werden. Privatkunden, deren Rechnung nicht auf eine Firma oder Institution auszustellen ist, erhalten die Leistungen von uns brutto zu den auf der Webseite angegebenen Bruttopreisen. Bei der Buchung von individuellen Führungen sowie bei Gruppenführungen ist die von uns schriftlich bestätigte Preisangabe verbindlich.

 

5) Fotografien

Alle Fotografien, die während oder nach einer Tour gemacht worden sind, dürfen von Abenteuer Hamburg veröffentlicht werden. Sollte der Auftragnehmer damit nicht einverstanden sein, so hat er dies mündlich oder schriftlich anzuzeigen.

 

6) Stornierung durch Abenteuer Hamburg

1) Wird die Leistungsdurchführung infolge höherer Gewalt, Krankheit oder Unwetter, die bei Vertragsabschluss nicht voraussehbar waren,
    erheblich erschwert oder beeinträchtigt, behält sich Abenteuer Hamburg die Absage des Termins vor.

 

2) Abenteuer Hamburg bzw. die beauftragten Stadtführer und Partyguides sind berechtigt, eine Tour abzusagen bzw. abzubrechen, wenn
    einer oder mehrere Teilnehmer der Gruppe alkoholisiert oder unter Drogeneinfluß sind bzw. aus anderen Gründen, die eine sichere
    Durchführung der Veranstaltung gefährden. In diesem Fall bleibt der Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Betrages in voller Höhe
    erhalten.

 

3) Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behält sich Abenteuer Hamburg vor, die Tour bis zu zwei Stunden vor Tourbeginn
    abzusagen. Die jeweilige Mindestteilnehmerzahl können während des Buchungsvorganges eingesehen werden.

 

 

7) Rücktritt des Auftragsgebers vom Angebot / Stornierung / Wartezeiten

1a) Bei Stornierungen von Gruppenbuchungen berechnen wir
      ab 21 Tagen vor dem Veranstaltungstermin 50 % des Gruppenpreises,
      ab 14 Tagen vor dem Veranstaltungstermin 75 % des Gruppenpreises.

 

1b) Bei Stornierungen von Buchungen einer öffentlichen Tour berechnen wir
      ab 21 Tagen vor dem Veranstaltungstermin 50 % des Personenpreises,
      ab 14 Tagen vor dem Veranstaltungstermin 75 % des Personenpreises.

 

2a) Der Gruppenpreis wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn die Gruppe nicht oder mit mehr als 20 Minuten Verspätung am Treffpunkt  
      erscheint. Die Wartezeit des Gästebetreuers beträgt max. 20 Minuten.

 

2b) Der Personenpreis wird auch dann in Rechnung gestellt, wenn der Buchende nicht oder mit mehr als 20 Minuten Verspätung am
      Treffpunkt erscheint. Die Wartezeit des Gästebetreuers beträgt max. 20 Minuten.

 

3) Der vereinbarte Führungszeitraum ist verbindlich. Eventuell anfallende Kosten (Eintrittsgelder, Tischreservierung, Bus- und Schiffsticket
    etc.), die uns durch die Stornierung vereinbarter Leistungen seitens Dritter entstehen, werden dem Besteller in Rechnung gestellt, auch
    wenn die Stornierung früher als sechs Werktage vorher erfolgt.

 

8) Haftung

1) Die Haftung beschränkt sich auf die Erfüllung des vereinbarten Leistungsumfangs sowie den vereinbarten Zeitrahmen und ist begrenzt auf
    den Betrag des Honorars.

 

2) Bei Führungen von Kindern und Jugendlichen übernimmt weder Abenteuer Hamburg noch der durchführende Gästebetreuer die
    Aufsichtspflicht, der Kunde sorgt für ausreichende Aufsicht.

 

3) Abenteuer Hamburg haftet nicht für Leistungen Dritter, auch wenn diese von Abenteuer Hamburg vermittelt wurden.

 

4) Abenteuer Hamburg haftet nicht für eigenverantwortliche Sach- und Körperschäden des Tour Teilnehmers, sowie dem Verlust mitgeführter
    Gegenstände.

 

5) Bei Kooperationen mit weiteren Partnern (Restaurants, Limousinenservice, etc.) gelten jeweils deren Stornierungsbedingungen.

 

9) Der Gerichtsstand ist Hamburg.

Abenteuer Hamburg

Juli 2013, Hamburg

Get connected:

Ruft mich an!